• Annett

Schmorbraten mit Wintergemüse



Schmoren oder braisieren:

ist ein kombiniertes Garverfahren, bei dem das Gargut zunächst angebraten und anschließend in siedender Flüssigkeit weitergegart wird. Die beim Anbraten entstehenden Aromastoffe sind wesentlich für den Geschmack des Schmorgerichtes. Zum Schmoren können auch langfaserige und bindegewebsreiche Fleischstücke verwendet werden, die durch Braten allein zäh blieben. Außer Fleisch können aber auch beispielsweise Gemüse und Pilze geschmort werden.

Zutaten:

1,2 kg Rinderbraten aus der Schulter

• 3 – 4 EL Olivenöl

• ca. 800 g gemischtes Gemüse, z. B. Steckrübe, Pastinaken, Möhren

• 4 Knoblauchzehen, grob zerdrückt

• 4 Lorbeerblätter

• 8 Pfefferkörner

• 500 ml trockenen Rotwein

• Salz, frisch gemahlener Pfeffer

• 4 Schalotten, geschält und geviertel

t• 3 – 4 Zweige Thymian

• 2 Zweige Rosmarin

• 1 EL Honig

• 2 Chilischoten oder Chili-salz

ZUBEREITUNG:

Den Rinderbraten waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Die Nadeln von einem Zweig Rosmarin abzupfen und grob hacken und im Olivenöl anbraten. Den Rinderbraten dazugeben und auf mittlerer bis hoher Temperatur von allen Seiten anbraten. Das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zusammen mit den Schalotten, dem Knoblauch, den Chili-schoten, den Lorbeerblättern und den Pfefferkörnern in den Bräter geben und um den Rinderbraten herumlegen, mit Salz und Pfeffer würzen. Honig über den Rinderbraten geben. Zum Schluss den Rotwein eingießen und aufkochen lassen. Sollte es etwas zu wenig Flüssigkeit sein, kann noch etwas Wasser dazu gegeben werden. Das ganz zugedeckt ca. 2 Stunden bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Den Rinderbraten in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Gemüse servieren

#Gemüse #Rezepte #gesundeErnährung #glutenfrei

22 Ansichten

© 2023 by My Weight Lost Journey. Proudly Created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now