• Annett

Melonen - Feta - Schinken Salat



Wassermelone:

Kalorien und Vitamine

In erster Linie enthält eine Wassermelone – wie der Name schon sagt – Wasser, und zwar zu etwa 95 Prozent. Abgesehen davon stecken in den Fruchtfasern jedoch auch viele A- und C-Vitamine. Hinzu kommt ein nennenswerter Eisen-Anteil sowie ein geringer Natriumgehalt, der zusammen mit dem vielen Wasser die Nieren entwässert und reinigt.

Eine Wassermelone hat kaum Kalorien, lediglich etwa 24 kcal pro 100 Gramm. Auch die Kerne der dieser Melone sind nicht zu verachten, denn sie enthalten Vitamine, Mineralstoffe, Fett und Eiweiß.

Wie erkenne ich originalen Feta?

Traditionell wird Feta aus Schafmilch hergestellt. Weil Schafe aber je nach Jahreszeit mal mehr, mal weniger Milch abgeben, darf laut dem Beschluss des Europäischen Gerichtshofs bis zu 30 Prozent Ziegenmilch in originalem Feta enthalten sein. Ist Feta also gleich Schafskäse? Ja! Die Bezeichnung Schafskäse ist allerdings ein Oberbegriff und Feta ist nur ein kleiner Teil davon. Schafskäse nennt sich jeder Käse, der aus Schafmilch hergestellt ist – das können genauso Hart- und Weichkäsesorten wie Roquefort und Picorina sein. Hinter dem Begriff Hirtenkäse steckt meistens ein Käse aus Kuhmilch, der in Salzlake gereift ist – im Grunde ist er somit ähnlich wie Feta, mit dem feinen Unterschied, dass Kuhmilch anstelle von Schaf- beziehungsweise Ziegenmilch verarbeitet wird.

Serrano-Schinken:

harakteristisch für Serrano-Schinken ist sein mageres, kaum fettmaseriertes Fleisch mit mild-aromatischer Note. Im Gegensatz zu dem wesentlich teureren Jamón Ibérico stammt Serrano-Schinken in der Regel nicht von dunkelhäutigen iberischen Schweinen (Cerdo Ibérico). Vielmehr wird für Serrano-Schinken das Fleisch hellhäutiger Hausschweine verwendet, weshalb er in Spanien auch jamón de pata blanca („Schinken von der weißen Klaue“) genannt wird, während der Ibérico-Schinken auch als jamón de pata negra bekannt ist. Der Vorderschinken wird Paleta Serrana genannt, während der Hinterschinken Jamón Serrano heißt. Qualitativ lassen sich keine großen Differenzen feststellen, außer dass der Hinterschinken sich in größere Scheiben schneiden lässt und einen Knochenanteil von ca. 30 % aufweist, gegenüber 40 % beim Vorderschinken.Die Bezeichnung Serrano kommt von sierra, dem spanischen Wort für Gebirge. Ursprünglich reifte Serrano-Schinken an der frischen Bergluft. Bekannt für diese Form der Schinkenreife ist z. B. der Ort Trevélez in der Provinz Granada.Seit 13. November 1999 ist die traditionelle Zusammensetzung oder das traditionelle Herstellungsverfahren des Produkts als Garantiert traditionelle Spezialität geschützt.

Zubereitung:

Ich habe eine halbe Melone ausgehöhlt und in Würfel geschnitten. Den Feta, seht zu das ihr richtigen griechischen Feta nehmt, er ist würziger. Der Feta wird zerbröselt über die Melone gestreut. Den Serrano Schinken in Streifen schneiden und mit zum Salat geben. Nach belieben würzen. Ich habe wie immer, etwas Chili dazu gegeben, um die Geschmacksknospen anzuregen.

#Salate #kohlenhydratearm #gesundeErnährung #gesundesAbendessen #Rezepte

11 Ansichten

© 2023 by My Weight Lost Journey. Proudly Created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now