• Annett

selbstgemachte " Dulce de Leche"



Heute mal nicht ganz Zuckerfrei aber sehr lecker und es kann bei vielen Kuchen und Torten verwendet werden. Manchmal muss eben auf das Teufelchen hören.

Dulce de leche (spanisch; wörtlich etwa: Süßes aus Milch) oder Manjar (blanco) ist ein in Lateinamerika (vor allem in Argentinien, Uruguay, Paraguay, Costa Rica, Chile, Brasilien, Venezuela, Bolivien, Kolumbien, Ecuador, Mexiko, Panamá, Nicaragua, Peru und der Dominikanischen Republik) verbreiteter Brotaufstrich bzw. eine Creme aus Milch, Zucker und Vanille.

Weitere regionale Namen sind:

  • Arequipe: in Kolumbien und Venezuela

  • Cajeta: in Mexiko und Zentralamerika

  • Confiture de lait: in Frankreich

  • Doce de leite (Portugiesisch): in Brasilien

  • Mumu (Portugiesisch): im Bundesstaat Rio Grande do Sul, in Südbrasilien

Verwendung findet Dulce de leche als Brotaufstrich sowie als Zutat für die Herstellung von Süßspeisen wie Pudding, Flan oder Eis. Auch als Füllung von Torten wird es oft benutzt, z. B. Torta de mil hojas (Tausend-Blatt-Torte) aus Blätterteig. Alfajores sind auch oft mit Dulce de leche gefüllt und insbesondere in Argentinien und Uruguay weit verbreitet.

Zutaten

  • 50 g Butter

  • 150 g Xucker ( Birkengold )

  • 200 ml Kondensmilch (7,5 % Fett)

  • 250 ml Vollmilch

  • 1 Vanilleschote, das Mark davon

  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Vanilleschote der länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen.

  2. In einer beschichteten Pfanne die Butter schmelzen, Zucker, Salz und das Mark der Vanilleschote hinzugeben.

  3. Warten bis sich der Xucker langsam beginnt aufzulösen (2-3 Minuten) und dann mit Kondensmilch und Milch aufgießen. So lange rühren, bis sich der Xucker aufgelöst hat.

  4. Nun bei mittlerer Stufe köcheln lassen bis das Dulce de Leche die gewünschte Farbe und Konsistenz erreicht hat. Nicht wundern - am Anfang hat man das Gefühl, die Masse kommt nie zusammen aber nur Geduld. Der ganze Prozess dauert ca. 30-45 Minuten (je nach Größe der Pfanne, der Hitze und der gewünschten Konsistenz).

  5. Während das Dulce de Leche köchelt immer wieder umrühren, damit auch nichts anbrennt.

  6. Um zu testen ob das Dulce de Leche etwas fester wird, einfach einen kleinen Tropfen auf einen kalten Teller geben und schauen wie die Konsistenz wird.

  7. Noch heiß in Gläser abfüllen und abkühlen lassen.

  8. Sollte euch das Dulce de Leche zu fest geworden sein, einfach vor dem Gebrauch in der Mikrowelle kurz erwärmen, dann wird es wieder weicher.

  9. Im Kühlschrank hält es sich auf jeden Fall 14 Tage

#Rezepte #selbstmachen #zuckerfrei

19 Ansichten

© 2023 by My Weight Lost Journey. Proudly Created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now