• Annett

Krustenbrötchen - glutenfrei



Das perfekte Brötchen backen

Was wäre ein Frühstück ohne frischgebackene Brötchen? Nicht jedes Brötchen kommt vom Bäcker um die Ecke, die meisten stammen aus Großbäckereien. Deshalb, aber auch um sonntags nicht auf die frischen Brötchen verzichten zu müssen, wollen viele Haushalte die Brötchen selber backen.

Diese sollen dann aber auch gelingen und so knusprig wie vom Bäcker sein. Bei selbstgebackenen Brötchen hat man den Vorteil, dass man die Zutaten genau kennt. Weil nicht so viele Trieb- und Hilfsmittel verwendet werden, gehen die Selbstgebackenen nicht so stark auf. Dafür sind sie aber meist gut im Geschmack. Das Bäckerhandwerk verfügt über Zutaten, wie beispielsweise Backmalz, die so im privaten Haushalt kaum verwendet werden. Nun muss der Teig an einem warmen Ort ungefähr eine Stunde ruhen. Die Schüssel deckt man mit einem angefeuchteten Küchenhandtuch ab.Hat sich das Volumen verdoppelt, wird der Teig noch mal geknetet und man formt die Brötchen. Diese setzt man auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lässt sie an einem warmen Ort, noch einmal eine halbe Stunde gehen.Dann macht man mit einem Messer kleine Längsritze in die Oberfläche des Brötchens und bestreicht sie mit einem Pinsel mit Wasser. Danach stellt man sie in den kalten Backofen auf die mittlere Schiene.Eine große Auflaufform oder ein Bräter werden zur Hälfte mit Wasser gefüllt und unten in den Backofen gestellt. Das verhindert, dass die Brötchen hart werden, aber trotzdem knusprig bleiben.Die Brötchen werden bei 200°C ca. 20-30 Minuten gebacken. Sie sollen eine goldbraune Kruste haben. Danach lässt man sie auf dem Gitterrost abkühlen. Jetzt kann man sie genießen.

Vorteig 200 g glutenfreies Mehl ( Universal Schär) 120 g Wasser 1 g Hefe

Zubereiten :

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen, von Hand durchkneten und für 12 Stunden abgedeckt reifen lassen.

Hauptteig

Vorteig

700 g glutenfreies Mehl ( Universal Schär) 100 g Reismehl 490 g Wasser 8 g Frischhefe 20 g Butter 21 g Salz 40 g Gerstenmalzextrakt inaktiv

Zubereitung :

Die Zutaten für den Hauptteig in die Rührschüssel geben und gut durchkneten, so daß ein glatter, sich von der Schüssel lösender Teig entwickelt hat. Den Teig eine eingeölte Metallschüssel geben und 1 – 2 Stunden bei Raumtemperatur zugedeckt gehen lassen.

Wenn sich der Teig sichtbar vergrößert hat nochmal ordentlich durchkneten.

Dann in den Kühlschrank bei 5°C geben und weitere 12-16 Stunden reifen lassen.

Am nächsten Tag den Teig aus der Kühlung nehmen und sofort weiter verarbeiten. Teigballen entgasen und Stücke von ca. 80-90 g abwiegen. Die einzelnen Stücke nochmals entgasen und die Ecken immer zwischen Daumen und Zeigefinger fassen, nach innen falten und andrücken bis Spannung auf den Teigling gekommen ist. Den Teigling mit dem absichtlich faltigen Schluß nach unten für 60 Minuten im Backleinen gehen lassen.

Umdrehen und auf ein Lochblech geben. Wenn der Teig gelungen ist, bildet sich nun ein Faltenmuster auf den Brötchen das langsam aufgeht. Mit einem Mehl dünn bestäuben und in den auf 200° C vorgeheizten Backofen geben und mit Wasserdampf 30 min backen. Zum abkühlen im Ofen lassen,damit sie schön knusprig werden.

#Brötchen #Backen #selbstmachen #glutenfrei

19 Ansichten

© 2023 by My Weight Lost Journey. Proudly Created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now