• Annett

Vanillepudding mit Mascarpone creme



Pudding (auch Flammeri) ist im deutschen Sprachraum der umgangssprachliche Ausdruck für eine Süßspeise. In der Küchensprache fällt er unter das Genre der Dessertcreme. Im englischen, besonders britischen Sprachraum steht das Wort für eine Süßspeise beziehungsweise den Nachtisch ganz generell, kann aber auch ein Fleischgericht sein. Gemeinsam ist beiden Varianten, dass die Speise ursprünglich in einer speziellen Form durch Erhitzen in einem kochenden

Wasserbad gegart und danach gestürzt wird.

Der süße Pudding entsteht durch Aufkochen von Milch mit Speisestärke, Grieß oder Eiern. Zur Zubereitung werden – je nach Rezept – Grieß, Milchreis, Stärkemehl, Sago oder Grütze mit Zucker in Wasser, Wein, Milch oder Fruchtsaft gekocht, mit Eigelb und Eischnee vermischt und nach dem Erkalten – häufig in einer Form – auf den Servierteller gestürzt. Früher bediente man sich statt des Stürzens eines Serviettenkloßes. Eng verwandt bzw. je nach Rezept identisch ist der süße Pudding mit der Vanillecreme oder Konditorcreme (französisch creme pâtissière, mit Stärke zubereitet auch Stärkecreme), die für Füllungen und Auflagen von Kuchen, Torten und Desserts sowie als Grundlage für deutsche Buttercreme dient.

Seit den 1950er Jahren bieten große Molkereien und Lebensmittelfirmen industriell hergestellten Fertigpudding an, oft auf Basis von Instant-Pulver, auch „Pudding-Pulver“ genannt. Puddingpulver gibt es im Handel seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hauptbestandteil ist Mais-, Reis- oder Weizenstärke. Weitere Zutaten sind Zucker, teilweise Sahnepulver, Kakao oder Vanille sowie Aromen.

Pudding kann mit verschiedenen weiteren Zutaten aromatisiert werden. Serviert wird er häufig mit Kompott, Fruchtsaft (auch -sirup) oder einer süßen Sauce

Zutaten für 4 PortionenVanillepudding
  • 500 ml Vollmilch (Frischmilch mit 3,5 % Fett)

  • 40 g Speisestärke

  • 2 Eier

  • 50 g Xucker ( Birkengold)

  • 1 Vanilleschote

  • 2 Kapseln Kardamon

  • kleines Stück Ingwer

  • Mascarpone Creme

  • 250 g Mascarpone

  • 200 g Schlagsahne

  • 2 Eiweiß

  • 90 g Fiber Sirup clear

  • Zubereitung in 10 Minuten

  • Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen, die Kardamonkapseln zerdrücken und den Ingwer schälen. Alles kommt in eine kleine Gewürzkugel und wird mit der Milch erwärmt.

  • Die Kugel für ca. 1 Stunde in der Milch ziehen lassen, danach heraus nehmen.

  • Die Milch erneut aufkochen lassen

  • Die Eier trennen und glatt rühren. Danach mit der Stärke und dem Xucker in der Milch gut verrühren (am besten mit einem Stabmixer).

  • Den Vanillepudding einmal kurz Aufkochen lassen und in passende Schälchen füllen und kalt stellen.

  • Mascarpone Creme

  • Die Mascarpone muss zimmer warm sein.

  • Die Schlagsahne steif schlagen.

  • Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Wenn es langsam fest wird die 90 g Sirup langsam dazu geben und steif schlagen.

  • Das Eiweiß unter die Mascarpone heben, danach die Schlagsahne

  • Die Creme über den Vanillepudding geben.

Ein einfaches aber leckeres Rezept

#Dessert #zuckerfrei #kohlenhydratearm #selbstmachen

12 Ansichten

© 2023 by My Weight Lost Journey. Proudly Created with Wix.com