Mousse aus Eiskaffee




Ein Eiskaffee ist ein aus Kaffee und weiteren Zutaten zubereitetes Kaltgetränk, wobei sich die Zubereitung in unterschiedlichen Ländern deutlich unterscheidet.

In Deutschland und Österreich ist Eiskaffee ein aufgebrühter und danach erkalteter Kaffee (gegebenenfalls auch verlängerter Espresso) mit Vanilleeis. Der Eiskaffee ist in der Regel nicht gesüßt, kann mit etwas Rum versetzt sein und wird häufig mit einer Haube aus Schlagsahne serviert.

Eiskaffee wird hauptsächlich im Sommer in Eisdielen und Cafés getrunken – üblicherweise aus einem schlanken Glas oder Kelch mit Trinkhalm.

Verwandt mit dem Eiskaffee ist der 1957 erstmals zubereitete Café frappé und der Milchshake. Der Café frappé enthält nur noch in der Varietät Frappé Pagoto (Frappe mit Eiskrem) auch Eis.

Italienische Gastronomen servieren den Caffè freddo (kalter Kaffee), dieser besteht nur aus gekühltem, mit Wasser verlängertem Espresso und wird je nach Geschmack mit Zuckersirup gesüßt. Er gehört zum üblichen Angebot italienischer Bars in den Sommermonaten.

Es gibt auch Pulver verschiedener Hersteller, die mit kalter Milch oder Wasser zu eiskaffeeähnlichen Getränken angerührt werden.

Der im Schwarzwald beliebte Schwarzwälder Eiskaffee besteht aus erkaltetem Filterkaffee, der mit Zucker gesüßt und dem ein kräftiger Schuss Schwarzwälder Kirschwasser beigefügt wird. Ein bis zwei Kugeln Vanilleeis, in einem schlanken hohen Glaskelch serviert und mit Sahnehäubchen, Schokoladensplittern, eventuell einer Kirsche, Fächerwaffeln oder Hohlhippen garniert werden.

Aus Wien stammt der Eiskaffee englischer Art, welcher aus 1⁄3 Speiseeis, 1⁄3 Kaffee und 1⁄3 Schlagobers (Schlagsahne).

Eiskaffee in den USA als Iced Coffee angeboten, ist manchmal nur schwarzer Kaffee mit Eiswürfeln (nicht mit Speiseeis) und eventuell noch mit etwas Milch.

In der Schweiz wird als Eiskaffee (Cafe Glacé) Kaffeeeis als Eisbecher serviert.

Zutaten:

  • 250 ml starken Kaffee, frisch gebrüht

  • 80 g Erythrit

  • 1 Tl Backkakao

  • 1 Eigelb

  • 8 Blatt Gelatine

  • 500 g Frischkäse

  • 200 ml Sahne

  • 1 Eiweiß

  • 10 g Erythrit

  • Außerdem:

  • 50 g Vollmilchschokolade

  • 50 g Zartbitterschokolade

  • 50 ml starken Kaffee

Zubereitung

  1. Für die Mousse zunächst den Kaffee brühen und in einen Topf geben. Gemeinsam mit dem Zucker und Backkakao zum Köcheln bringen. Eigelb mit 3 El Sahne verrühren und unter Rühren die Kaffee-Masse zum Eigelb geben. Weiter rühren. Masse zurück in den Topf geben und unter erneutem Rühren erhitzen.

  2. Gelatine nach Packungsanweisung vorbereiten. In die warme Masse geben und gut verquirlen. Masse in eine breite Form geben und im kalten Wasserbad abkühlen lassen.

  3. Derweil die restliche Sahne aufschlagen, den Frischkäse hinzugeben. Sobald die Masse abgekühlt ist, diese zu der Frischkäse-Sahne-Masse geben.

  4. Zum Schluss Eiweiß mit den 10g Zucker aufschlagen und unter die Kaffee-Masse heben. 20 Minuten ziehen lassen.

  5. Derweil Schokolade vermengen, Kaffee brühen und über die Schokolade geben. Gut verrühren bis Schokolade geschmolzen ist. Nun esslöffelweise in Gläser geben, zwischendurch immer Schokoladensauce am Rand verteilen, sodass das „Streifenmuster“ entsteht. Etwa in der Mitte der Gläser mehr Schokolade verteilen, sodass der Schokokern entsteht. Weiter mit Mousse bedecken. Wenn die Gläser gefüllt sind, einen Teelöffel nehmen und die Schokoladensauce Tropfenweise auf die Mousse geben und mit dem Holzstäbchen ein Muster zeichnen

  6. -4 Stunden kalt stellen.

#zuckerfrei #Rezepte #Dessert #kohlenhydratearm

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2023 by My Weight Lost Journey. Proudly Created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now