Avocodokern besonders wertvoll

Es gibt 8 Gründe, warum du den Avocadokern mitessen solltest:


Die Avocado stammt ursprünglich aus Süd-Mexiko und wurde dort schon sehr lange von den Einwohnern genutzt. Sie hat einen besonders hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und Kalium.

Deshalb ist sie eine beliebte Zutat für grüne Smoothies, Salate und viele andere Gerichte.

Auch die Kerne dieser grünen Beere haben es in sich! Ihr habt richtig gelesen, sie ist eine Beere. Sie hat einen leicht nussig und etwas bitteren Geschmack. Sie enthält jedoch, sehr viele Antioxidantien und ungesättigte Fettsäuren. Bis zu 70 Prozent der essentiellen Aminosäuren einer Avocado befinden sich im Kern! Welche Vorteile diese Inhaltsstoffe für die Gesundheit haben können, möchte ich euch gerne vorstellen. Die Avocado stammt ursprünglich aus Süd-Mexiko und wurde dort von alten Indianerstämmen schon vor mehr als 4.000 Jahren angebaut und genutzt.

In den letzten Jahrzehnten ist sie dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe und ihres edlen Geschmacks auch in Europa ein Verkaufsschlager geworden und wird als sehr gesundes Superfood mit hohen Vitalstoffwerten geschätzt. Besonders der hohe Anteil an ungesättigten Fettsäuren und Kalium ragen heraus und machen sie zu einer beliebten Zutat für grüne Smoothies, Salate und viele andere Gerichte. Aber schon die alten Indianer-Medizinmänner und -frauen wussten, dass nicht nur das Fruchtfleisch der Avocado gesund ist.

Auch die Kerne dieser grünen Beere haben es in sich! Sie schmecken leicht nussig und etwas bitter, enthalten jedoch wie viele andere Kerne auch sehr viele Antioxidantien und ungesättigte Fettsäuren. Bis zu 70 Prozent der essentiellen Aminosäuren einer Avocado befinden sich im Kern!

Der besonders hohe Vitalstoffgehalt im Kern ist nicht weiter verwunderlich, soll doch aus jedem Kern eine ganze neue Pflanze entstehen.

Welche Vorteile diese Inhaltsstoffe für deine Gesundheit haben können, erfährst du in diesem Beitrag. Wenn du direkt zur Tat schreiten möchtest, findest du hier die besten Anwendungen und Rezepte für Avocadokerne.


1. Immunsystem stärken:

Der hohe Gehalt an Antioxidantien in den Kernen schützen unsere Zellen vor freien Radikalen. Ihre entzündungshemmende Wirkung stärkt die Abwehrkräfte und hilft unserem Körper gegen virale und bakterielle Infektionen. Auch bei inneren Entzündungsprozessen wie bei Arthritis, Magenschleimhautentzündungen und Gelenkbeschwerden sollen sie lindernd wirken.


2. Verdauung ankurbeln :

Unter den Antioxidantien helfen vor allem die Flavonoide bei der Abwehr von Parasiten im Verdauungstrakt und gegen Durchfall. Bei Magenbeschwerden genügt ein Teeaufguss von 250 ml heißem Wasser und einem zerkleinerten Viertelkern. Den Tee zehn Minuten ziehen lassen und möglichst warm trinken. Die Aminosäuren im Kern regen die Stoffwechselaktivität im Körper an und die thermogenetische Wirkung soll sogar beim Abnehmen helfen. Auch wird vermutet, dass die enthaltenen Wirkstoffe helfen, die Schilddrüsenfunktion zu regulieren. Dies ist aber noch nicht wissenschaftlich bewiesen.


3. Herz und Kreislauf:

Das enthaltene Vitamin E und Kalium unterstützen und stärken das Herz, schützen Herkranzgefäße und helfen bei Kreislaufbeschwerden. Avocados und ihre Kerne helfen außerdem, den Cholesterinspiegel auf natürliche Weise zu regulieren.


4. Muskelaufbau :

Auch für Sportler ist der Avocadokern interessant, denn die enthaltenen proteinogenen, verzweigtkettigen Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin (BCAA) helfen beim Aufbau von Muskeln und Ausdauer. Erfahrene Sportler wissen, dass sowohl beim Muskelaufbau als auch bei der Steigerung der Ausdauerleistung die eigentliche Verbesserung während der Regeneration stattfindet. Bei der Erholung nach dem Training unterstützt Valin die Regeneration des Muskelgewebes. Leucin lindert Muskelkater und kann den Aufbau von Muskelmasse unterstützen. Dazu kommt Isoleucin, das beim Neuaufbau zerbrochener Muskelfasern behilflich ist und nebenbei die Ausdauer verbessert.


5. Als Frauenheilmittel :

Bei starken Menstruationsbeschwerden, Schmerzen und Übelkeit während der Schwangerschaft werden in Mexiko traditionell sowohl die Avocado-Frucht als auch der Kern, Blätter und die Rinde des Avocadobaums eingesetzt. Auch hierzulande können wir uns diese Wirkungsweisen zunutze machen und die Avocado samt Kern als natürliche Alternative zu herkömmlichen, schmerzlindernden Medikamenten nutzen.


6. Gesunde Haut :

Die im Avocadokern enthaltenen Antioxidantien, Vitamine und Aminosäuren helfen, die Hautalterung zu verlangsamen, und fördern die hauteigene Produktion von Collagen. Dies mindert Faltenbildung und kann das Hautbild spürbar verbessern. Die enthaltenen Omega-9-Fettsäuren lindern zudem Hautrötungen und Schuppenbildung.


7. Haarpflege mit Avocadokernöl:

Avocadokerne kannst du auch äußerlich für die Pflege deiner Haare einsetzen. Ihre Inhaltsstoffe stärken das Haar und verleihen ihm neuen Glanz. Ein Rezept für eine Haarkur mit Avocadokernen findest du hier.


8. weitere Vorzüge

Neben den beschriebenen gesundheitlichen Vorteilen der Avocadokerne werden ihnen noch einige weitere Vorzüge nachgesagt. Dazu zählen unter anderem eine aphrodisierende Wirkung, vorbeugende Wirkung gegen Atemwegserkrankungen, Stärkung der Augen dank des enthaltenen Luteins und die Hemmung des Wachstums von Krebszellen dank der enthaltenen Flavonole. Bitterstoffe und Antioxidantien der Kerne unterstützen darüber hinaus die Funktion zahlreicher innerer Organe, insbesondere der Leber, Galle und Nieren. Avocadokerne richtig nutzen Wenn man sich den Kern der Avocado nur oberflächlich ansieht, dann erscheint er hart, ähnlich wie Kirschkerne oder Aprikosenkerne. Dabei ist er jedoch erstaunlich weich und lässt sich leicht schneiden oder reiben. Auch ein guter Hochleistungsmixer kann den kompletten Kern mühelos zerkleinern.


Wie bei allen Dingen gilt auch hier:

Viel hilft nicht unbedingt viel. Der Avocadokern hat nicht nur positiv wirkende Inhaltsstoffe und ein übermäßiger Verzehr kann sich auch negativ auswirken. Taste dich vorsichtig heran und verwende lieber zunächst nur einen geviertelten oder halben Kern, anstatt gleich einen ganzen in einem Gericht zu verarbeiten. Wie du Avocadokerne für deine Gesundheit am besten nutzt, erfährst du hier.Das Fleisch der Avocado ist gesund, reich an Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren sowie Mineralstoffen, ein geniales Superfood – so weit nichts Neues. Alte Stämme Mittelamerikas, dem Ursprungsort der Avocado, nutzen jedoch auch die gesunden Eigenschaften des Avocadokerns! Ich habe für mich entschieden, dass der Kern viel zu wertvoll ist, um ihn einfach wegzuwerfen.

In diesem Beitrag zeige ich dir die interessanten Anwendungen und bin sicher, dass auch du keinen solchen Kern mehr achtlos entsorgen wirst. Avocadokern-Pulver herstellen Am besten lässt sich der Avocadokern in Pulverform verwenden.


Für Avocadokernpulver benötigst du lediglich:

den gewaschenen Avocadokern ein Messer Etwas zum Mahlen, zum Beispiel eine Apfelreibe oder Kaffeemühle.

So verarbeitest du den Kern zu vielseitigem Pulver:

Dunkle Haut entfernen In Stücke schneiden Trocknen lassen In einer Kaffeemühle oder ähnlichem fein mahlen Sobald du den Kern anschneidest, reagiert er mit der Luft, wodurch das Pulver oder die Stücke dunkelorange werden. Dies ist vollkommen normal und auch erwünscht. Die Stücke benötigen einen bis drei Tage zum vollständigen Trocknen. Schneide möglichst dünne Scheiben, damit das Trocknen schneller geht und kein Schimmel entsteht. Es ist aber auch möglich, die ungetrockneten Kernstücke direkt zu zermahlen. In diesem Fall solltest du das Pulver auch ein paar Stunden trocknen lassen, bevor du es verwendest.


Innere Anwendung des Avocadokernpulvers :

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Frucht befinden sich konzentriert im Kern. Sie stärken das Immunsystem und schützten vor freien Radikalen. Ebenso wirken sie gegen innere Entzündungen, wie zum Beispiel Magenschleimhautentzündung oder Arthritis. Der regelmäßige Verzehr von Avocadokernen soll Bakterien und Viren gar nicht erst die Chance geben, sich in unserem Körper anzusiedeln. Dies ist sehr interessant, schließlich beginnen die meisten Krankheiten mit einer Entzündung. Für mich jedenfalls Grund genug, mich genauer mit den Kernen auseinander zu setzen! Gib das Pulver zum Beispiel ins Müsli oder in einen Smoothie. Es schmeckt leicht nussig und etwas herb. Ein halber Kern ist eine gute Menge für eine Portion. Das Pulver kann aber auch geröstet und über Salate gestreut werden.


Äußere Anwendung :

Der Kern lässt sich auch äußerlich anwenden. So macht er dein Haar elastischer und bringt es wunderbar zum Glänzen, indem der Wasserhaushalt reguliert wird. Für eine Haarkur für mittellange Haare benötigst du: das Pulver eines Avocadokerns drei Esslöffel Kokosöl oder ein anderes Öl, das die Haare zusätzlich pflegt .

So stellst du die Haarkur her und wendest sie an:

Gib das Pulver in das Öl und lasse es über Nacht stehen. Diese Mischung in die Haare und die Kopfhaut einmassieren. Die Kur mindestens eine Stunde oder auch über Nacht einwirken lassen. Anschließend gut auswaschen. Nach dieser Behandlung fühlen sich die Haare weich und erholt an.

Beachte: Genauso wie das Fruchtfleisch, enthält der Avocadokern Persin. Dabei handelt es sich um ein für Menschen als ungefährlich angesehenes Toxin. Allerdings ist es für fast alle Haustiere, wie zum Beispiel Hunde, Katzen, Geflügel und andere giftig.

Quelle: https://www.smarticular.net/erstaunliche-anwendungen-fuer-…/ Copyright © smarticular.net Hast du noch andere Ideen, wie man den Avocadokern nutzbringend einsetzen kann? Dann hinterlasse uns einen Kommentar! Vielleicht interessieren dich auch diese Themen

Quelle: https://www.smarticular.net/gruende-warum-du-den-avocadoke…/ Copyright © smarticular.net



Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2023 by My Weight Lost Journey. Proudly Created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now